Weiterhin auf der Suche nach einem Grundstück...

In diesem Artikel möchten wir euch einen Überblick über die verschiedenen Grundstücke geben, die derzeit als Option für uns in Frage kommen.

Als erster Stelle steht für uns die Bayernkaserne. Auf dem ehemaligen Kasernengelände schreibt die Stadt München Grundstücke aus. Derzeit planen wir, uns dort gemeinsam mit zwei Münchner Wohnungsbau-Genossenschaften zu bewerben. Die Ausschreibungskonditionen sind ziemlich herausfordernd, daher müssen wir gerade einige steuerrechtliche und planungsrechtliche Fragen klären. Die Zusammenarbeit mit den Genossenschafts-Vorständen macht uns großen Spaß, da wir sehr auf Augenhöhe arbeiten können. Dieses Grundstück ist derzeit unsere konkreteste und greifbarste Option.

Zu den weiteren Grundstücken laufen derzeit viele parallele Gespräche:

  • Wir sind mit einer Ordensgemeinschaft im Austausch, die in München mehrere Objekte und Grundstücke besitzt.
  • Eine Kirchengemeinde aus dem Münchner Westen hat sich bei uns gemeldet und ist an einer Kooperation interessiert, wenn die Freifläche neben der Kirche im Zuge der Sanierung des Pfarrheims bebaut wird.
  • Es gibt einen initialen Kontakt zu einem Münchner Unternehmer, der Grundstücke im Münchner Westen besitzt. Gerade bereiten wir erste Gespräche vor.

In jeder Sitzung des Vorstands besprechen wir den aktuellen Status der jeweiligen Grundstücksoptionen und überlegen, welche nächsten Schritte wir unternehmen können. Das Vorgehen ist oftmals sehr zäh und langwierig, allerdings geben wir nicht auf. Unser Ziel, ein neues Wohnheim für internationale Studierende zu schaffen, motiviert uns weiter. Gerade zum Semesterbeginn erreichen uns wieder viele Anfragen von internationalen Studierenden, die bereits in unser Wohnheim einziehen möchten.

 

Zurück